Home

HERZLICH WILLKOMMEN!

Auf der Internetpräsenz des Amplonius-Gymnasiums Rheinberg heißen wir Sie herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass Sie uns im World Wide Web besuchen.
Mit dieser Homepage versuchen wir, die vielfältigen Aktivitäten unserer Schule vorzustellen, Ihnen nützliche und aktuelle Informationen zu geben und Ihnen einen Einblick in unser Schulleben zu gewähren. Wir hoffen, dass Sie somit einen Eindruck unseres Engagements über (zukünftig) 9 Jahre für unsere Schülerinnen und Schüler erhalten. Ansonsten besuchen Sie uns gerne bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen oder vereinbaren Sie einen Besuchstermin mit der Schulleitung und erleben Sie das Amplonius live. 

Nun aber viel Freude beim Durchstöbern der Homepage.

Marcus Padtberg, Schulleiter

 




Die Gudrun-Hertel-Patenschaft betreut jetzt ein viertes Kind

In den vergangenen Jahren haben Schülerinnen und Schüler durch Kuchenverkauf zu den Elternsprechtagen viel Spendengeld einnehmen können. Dazu kamen weitere Spenden durch Schulveranstaltungen oder von privaten Unterstützern. Das hat dazu geführt, dass wir jetzt zu den drei bereits betreuten Kindern aus Bolivien, Äthiopien und Sri Lanka noch ein viertes Kind hinzunehmen konnten: KRANTI KASDE ist 10 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Nagotar, einer Stadt im ärmsten indischen Bundesstaat Madhya Pradesh. Wir hoffen sehr, dass Kranti durch unsere Hilfe und durch eine gute Ausbildung die Armut in ihrer Familie verringern kann. Alle unsere Patenkinder schreiben uns jedes Jahr einen Brief und malen oft auch Bilder dazu. Sie freuen sich sehr, wenn sie Post von uns bekommen. Daher möchte ich alle Schülerinnen und Schüler einladen, Briefe zu schreiben oder auch Bilder zu malen, die in die fernen Länder geschickt werden können. Die Briefe und Bilder müssen bei mir (Frau Seiler) abgegeben werden und ich stelle dann den Kontakt her.


Unterricht am 10.02.2020

Aufgrund der angekündigten Unwetterlage am Montag bleiben in Absprache mit dem Schulträger die Rheinberger Schulen am Montag (10.02.2020) geschlossen. Die für den Abend geplante Informationsveranstaltung verschiebt sich um eine Woche auf den 17.02.2020 um 19:00 Uhr im KultPool. Dennoch eintreffende Schülerinnen und Schüler werden so lange betreut, bis diese wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause wieder betreut werden können. Kolleginnen und Kollegen werden am Montag vor Ort sein. Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/FAQ-Schulrecht/FAQ-Schulrecht-Schulleitungen/Extreme-Witterung/index.html


SV in Aktion: Amplonius packte Geschenke

Auf Initiative von Cheyenne Müllers, die zur Schülervertretung des Amplonius-Gymnasiums in Rheinberg gehört, sammelten die Jugendlichen dort mehr als 150 Geschenke für die Kinder der Jugendhilfeeinrichtung Schloss Dilborn. In einem Elternbrief wurde auf die Aktion aufmerksam gemacht, in den Pausen vor Weihnachten und beim Adventmarkt des Gymnasiums konnten die Geschenke abgegeben werden.

Die Präsente wurden sortiert und liebevoll eingepackt. Dann ließen sich Cheyenne und ihr Freund Adrian Goedecke von ihrer Mutter in einem bis unter das Dach beladenen Kombi nach Brüggen bringen. Für Cheyenne keine unbekannte Gegend, sie hatte die ersten Jahre ihrer Kindheit in der Nähe von Brüggen, in Niederkrüchten, verbracht.

Gemeinsam mit ihrem Freund übergab die Jugendliche die Weihnachtsgeschenke für die Kinder und Jugendlichen in Dilborn. Gerald Laumans, Vorsitzender des Vereins Freundeskreis Jugendhilfe Schloss Dilborn, und Erzieher Skelzen Fazliu nahmen die Präsente entgegen; sie dankten für das tolle Engagement.

Quelle: http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/921918/15701749


Auftakt gelungen!

„Kein Abschluss ohne Anschluss“ heißt das landesweite Projekt zur Berufs- und Studienorientierung in Schulen. Das Amplonius-Gymnasium hat in der Oberstufe bereits in diesem Schuljahr damit begonnen. „Wir haben unser vielfältiges Beratungsangebot an der Schule erweitert. Experten unterschiedlichster Berufsgruppen informieren die Oberstufenschüler über Besonderheiten und Anforderungen ihrer Berufe“, so Thorsten Braun, Koordinator der Studien- und Berufsorientierung.

Den Auftakt machte Marc Torke (Radio K.W.), der über seine Moderation „Morningshow“ und seine Arbeit als Betreiber einer Social-Media-Agentur berichtete. Außerdem stellten an drei Tagen Repräsentanten ortsansässiger Firmen wie Aumund und überregionaler Unternehmen wie der Barmer-Krankenkasse ihre Berufsleder vor. Die Palette reichte von sozialen Berufen, die die Caritas vorgestellt hat, über Volksbank Niederrhein bis hin zu einer Notarin oder einem Duisburger Arzt. Dass mit Steuerberater Lars Steinkuhl, Patrick Depuhl und Juddy Bailey, die über das Leben als professionelle Musiker berichteten, und Arnd Zappe von der R. Zappe GmbH Eltern die Information übernahmen, zeigt den guten Teamgeist am Amplonius-Gymnasium.

„Das waren drei tolle Tage, bei denen ich viel lernen konnte“, sagte Johanna Braun aus der Jahrgangsstufe elf. Steffen Schönke ergänzte: „Ich fand hilfreich, dass die eine Berufsberaterin der Arbeitsagentur vor Ort war und ich mich mit ihr austauschen konnte.“ Auch der Schulleiter Marcus Padtberg ist begeistert: „Wir haben ein großartiges Angebot geschaffen, das unseren Schülern qualifizierte Impulse für die Berufswahl vermittelt.“ Mitte März präsentieren Universitäten und Fachhochschulen vor Ort ihre Angebote, und Schüler können Studienleben bei Hospitationen erleben.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com