Home

HERZLICH WILLKOMMEN!

Auf der Internetpräsenz des Amplonius-Gymnasiums Rheinberg heißen wir Sie herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass Sie uns im World Wide Web besuchen.
Mit dieser Homepage versuchen wir, die vielfältigen Aktivitäten unserer Schule vorzustellen, Ihnen nützliche und aktuelle Informationen zu geben und Ihnen einen Einblick in unser Schulleben zu gewähren. Wir hoffen, dass Sie somit einen Eindruck unseres Engagements über (zukünftig) 9 Jahre für unsere Schülerinnen und Schüler erhalten. Ansonsten besuchen Sie uns gerne bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen oder vereinbaren Sie einen Besuchstermin mit der Schulleitung und erleben Sie das Amplonius live. 

Nun aber viel Freude beim Durchstöbern der Homepage.

Marcus Padtberg, Schulleiter

 




Literatur 2020 - Aus Liebe zur Gemeinschaft

Als kleinen Feriengruß an die Schulgemeinschaft sendet der Literaturkurs der Q1 von Frau Wilckens und Herrn Blaschko ein Video von Johanna Sophia Braun.  Hier geht's zum Video.  


Känguru-Wettbewerb 2020

Im diesjährigen Känguru-Wettbewerb erlangten Paul Peschges (Q1), Lina Schieberle (6c) sowie Milena Glunz (5a), Daniel Winkler (5a) und Luis Bartnik (5d) die jeweils höchste zu erreichende Punktzahl. Das ist wirklich eine großartige Leistung und es ist toll, dass sich unsere Schüler/innen freiwillig (!) so intensiv mit den Aufgaben auseinandergesetzt haben. Einen herzlichen Glückwunsch an alle!


Schuljahresende 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
ein bemerkenswertes Schuljahr neigt sich dem Ende. Ein Schuljahr voller Herausforderungen und sicher auch mancher Unsicherheit. Aber auch ein Schuljahr, auf das wir trotz der schwierigen Situation dankbar und freudig zurückblicken:

  • Wir freuen uns darüber, dass niemand aus der Schulgemeinde erkrankt ist.
  • Wir freuen uns über einen spürbaren Zusammenhalt der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und der Mitarbeiter des Amplonius-Gymnasiums.
  • Wir freuen uns über das hochengagierte Tun der Kolleginnen und Kollegen.
  • Wir freuen uns über einen Energieschub für das Lernen im Zeitalter der Digitalisierung.
  • Wir freuen uns über die Stadt Rheinberg als Schulträger, die uns vorbildlich unterstützt.
  • Wir freuen uns über eine überaus gelungene Übergabe der Abiturzeugnisse und mit einem mehr als beachtenswerten Ergebnis (5 mal 1,0 und 37 (!!) Schülerinnen und Schüler mit einer 1 vor dem Komma)
  • Wir freuen uns auf die Perspektive, nach den Sommerferien neu gestaltete Unterrichtsräume (Gebäudeteil C), ein Fußballkleinfeld, ein neues Sitzpodest auf dem Schulhof und das neue Lehrerzimmer nutzen zu können.
  • Wir freuen uns, dass wir nach den Sommerferien voraussichtlich im Regelbetrieb starten können (siehe SchulMail).

Dieser Neustart ist natürlich abhängig vom weiteren Verlauf des Infektionsgeschehens. Unabhängig davon werden wir die Erfahrungen der letzten Wochen und Monate auswerten und in die weitere Schulentwicklung, insbesondere hinsichtlich der Digitalisierung einbinden. Da eine weitere Unbekannte der Umgang mit Lehrkräften ist, die zur Risikogruppe gehören, kann ich aktuell nicht vorhersagen, ob es nicht bereits zum Start des neuen Schuljahres auch zu Lernen auf Distanz kommen muss. Die Beteuerungen der Regierung, hier für einen Ausgleich des Personals zu sorgen, höre ich mit Interesse.
Über die genauen Umstände des Wiederbeginns, insbesondere auch der Einschulung unserer neuen Amplonianerinnen und Amplonianer werden wir kurz vor dem Ende der Ferien informieren. 
In den letzten Tagen erreichten uns etliche Nachrichten, die unsere Arbeit während der Coronazeit lobten. Vielen Dank dafür. Diese Rückmeldungen motivieren uns. Auch nach den Ferien werden wir wieder mit Engagement und Freude Schule gestalten.
Es bleibt mir, Euch und Ihnen erholsame Sommerferien zu wünschen. Bitte bleibt/bleiben Sie gesund.
Herzliche Grüße
Marcus Padtberg


Bilder der Abiturzeugnisübergabe

Die Fotos der Übergabe der Abiturzeugnisse sind online!
Unter Moodle im Kurs Abitur 2020.
Viel Freude beim Betrachten und Erinnern an diese schöne Veranstaltung!
Herzliche Grüße
Marcus Padtberg