Deutsch

Herzlich willkommen auf der Seite der Fachschaft Deutsch

Das Ziel der Schülerinnen und Schüler (im Folgenden SuS) an unserem Amplonius-Gymnasium ist das erfolgreiche Absolvieren der zentralen Prüfung im Abitur. Davon leitet sich die zentrale Aufgabe des Deutschunterrichts ab, die Lese-, Schreib- und Hörkompetenz der deutschen Sprache dementsprechend Schritt für Schritt zu entwickeln.

Diese Kompetenzen sind Voraussetzung für die erfolgreiche Mitarbeit in allen Fächern und schließlich für die Entwicklung hin zu einem mündigen Individuum und Bürger.

Das Fach Deutsch beinhaltet folgende Lernbereiche: Sprechen/Zuhören, Schreiben, Lesen – Umgang mit fiktionalen und nicht-fiktionalen Texten und mit Medien, Reflexion über Sprache. Ein auf die Bedürfnisse unserer SuS adaptiertes Methodenkonzept gewährleistet den kumulativen Lernfortschritt und die Entwicklung der individuellen Ausdrucksmöglichkeiten unserer SuS. An unserem Gymnasium haben wir das Standardformat je einer Klassenarbeit in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 ersetzt. So legen die SuS jeweils ein Lesetagebuch, eine Wochenplanarbeit und ein Portfolio an.

Information zur Standardsicherung und zu zentralen Prüfungen können Sie folgendem Link entnehmen: https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/lehrplaene_download/gymnasium_g8/gym8_deutsch.pdf.

Um den Übergang von der Grundschule zu unserem Gymnasium zu unterstützen, führen wir eine Eingangsdiagnostik in den Bereichen Lesen und Rechtschreibung durch. Im Bereich der Rechtschreibung schließen sich an die Diagnose differenzierte Förderkurse im zweiten Halbjahr der Klasse 5 an. Einen besonderen Schwerpunkt an unserer Schule bildet das Lesecurriculum. Hier greifen Diagnose und Förderung eng verzahnt ineinander. Letztere wird fächerübergreifend umgesetzt. Grundlage dieses Curriculums ist das von Prof. Souvignier entwickelte Leseförderprogramm „Wir werden Textdetektive“ (Vandenhoeck & Ruprecht).

Dazu gehört in den Jahrgangstufen 5/6 ein gemeinsamer Besuch der Stadtbücherei, der die Kinder an erste Recherchearbeiten heranführt und die Begegnung mit Literatur fördert. Die Bücherei stellt auf Anfrage themenbezogene Bücherkisten zusammen (z.B. zu dem Thema Märchen), aus denen sich die Kinder auch Bücher mit nach Hause nehmen können.

Am Amplonius-Gymnasium wurde zusätzlich das Programm Antolin als Instrument der individuellen Leseförderung eingeführt. Die Nutzung bietet sich besonders in der Erprobungsstufe an. Dazu bekommt jeder Schüler und jede Schülerin ein passwortgeschütztes Lesekonto bei Antolin (www.antolin.de); Voraussetzung ist das Einverständnis der Eltern. Da den meisten Grundschülern der Umgang mit Antolin bekannt ist, können wir den jüngeren Schülerinnen und Schülern ein vertrautes Element anbieten und ihnen damit die Übergangsphase zum Gymnasium erleichtern.
Jährlich nehmen unsere SuS aller 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil, bei dem die gesamte Jahrgangstufe aktiv mitwirkt und die Ermittlung des Siegers mit Spannung verfolgt.

Im Rahmen eines Zeitungsprojektes lesen SuS der Jahrgangstufe 8 einige Wochen lang eine regionale Tageszeitung, verfassen selbst recherchierte Texte und bekommen Besuch eines örtlichen Redakteurs oder besuchen die Redaktion. In diesem Kontext unterstützen wir das schulinterne Medienkonzept.

Durch das Lesen einer ihrer Entwicklung angemessenen Ganzschrift werden die SuS sukzessiv an zunehmend komplexer werdende Literatur herangeführt. Dies führt über einfache Kinder- und Jugendromane, die Behandlung von Dramen in der Mittelstufe hin zu einer vertiefenden analytischen Auseinandersetzung mit anspruchsvollen literarischen Werken. Das wissenschaftspropädeutische Arbeiten ist eine das Gymnasium auszeichnende Kompetenz und wird hier vorbereitet und vertieft.

Im Rahmen der Kooperation mit dem Schlosstheater Moers finden in allen Stufen regelmäßig Angebote und gemeinsame Besuche von Aufführungen statt.

 

Vorstellung des Fachs

 

Amplonius literarisch

 
 
Hier geht’s zum Unterrichtsprojekt FAUSTkreativ.

Im Deutschunterricht der Klasse 9b ist folgende Illustration zum Drama „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt entstanden. Gemalt und gezeichnet haben Sophie Rodriguez Nunez und Agnes Kellermann.

 

Unterrichts-/Lehrwerke

  • Sekundarstufe I
    Klassen 5-9: Deutschbuch Gymnasium NRW (Cornelsen)
    Zusätzlich (optional) in den Klassen 5 bis 7: Arbeitsheft zum Deutschbuch Gym­na­sium NRW (Cornel­sen)
    Zusätzlich in Klasse 5: Wir werden Textdetektive (Vandenhoeck & Ruprecht)
  • Sekundarstufe II
    Gesamte Oberstufe (EF-Q2): Texte, Themen und Strukturen (Neubearbeitung 2014; Cor­nelsen)

Deutsch

 

Förderkonzept

Ergänzungsstunden

Das Förderkonzept der Fachschaft Deutsch sieht folgende Verwendung der Ergänzungsstunden vor (Ansprechpartnerin: Frau Wilckens):

5. Förderung in den Kernkompetenzen Lesen und Schreiben:
5.1. Leseförderung: „Wir werden Textdetektive“ (klassenintern; Anschaffung der entsprechenden Hefte durch die Schule)
5.2. Diagnosebasierte gezielte Förderung der Rechtschreibekompetenz im Anschluss an die Hamburger Schreibprobe (klassenübergreifend); bei einzelnen Schülern weitere differenzierte Diagnostiken, Elternberatungsgespräche (mit Lotsenfunktion) und Förderkonferenzen (Nachteilsausgleich und Vereinbarungen der Kollegen in einem Förderplan)
6. Förderung in einem Halbjahr nach Bedarf, z. B. Forschungsprojekt Rechtschreibung

Leseförderung mit Antolin
Am Amplonius-Gymnasium wurde das Programm Antolin als Instrument der individuellen Leseförderung im Schuljahr 2008/2009 eingeführt; wir haben eine Schullizenz. Die Nutzung bietet sich besoners in der Erprobungsstufe an. Dazu bekommt jeder Schüler und jede Schülerin ein passwortgeschütztes Lesekonto bei Antolin (www.antolin.de); Voraussetzung ist das Einverständnis der Eltern. Da den meisten Grundschülern der Umgang mit Antolin bekannt ist, können wir so gerade den jüngeren Schülerinnen und Schülern ein vertrautes Element anbieten und ihnen damit die Übergangsphase zum Gymnasium erleichtern. Ansprechpartnerin: Frau Baier

Bibliotheksbesuch in Klasse 5
Das Amplonius-Gymnasium hat eine Kooperation mit der benachbarten Stadtbibliothek Rheinberg vereinbart, die u.a. den Bibliotheksbesuch in Klasse 5 verbindlich vorsieht. In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek bietet sich auch die Durchführung einer Lesenacht in der Orientierungsstufe an. Die Schüler/innen dürfen außerdem in den großen Pausen die Stadtbibliothek Rheinberg aufsuchen.

 

Leistungsbewertung

 

Richtlinien zur Zitiertechnik

 

Hier gelangen Sie zu den schulinternen Curricula unserer Schule.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com